Willkommen auf der Website der Uitikon Schulpflege



Sprungnavigation

Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4

Sekundarstufe



Organisation der Sekundarstufe
Die Sekundarstufe (1. bis 3. Klasse) vertieft und erweitert das auf der Primarstufe erworbene Wissen. Zu den Fächern der Primarstufe kommen Biologie, Physik, Haushaltkunde und weitere dazu. Die Sekundarstufe dient als Vorbereitung auf die Berufsausbildung oder auf den Besuch weiterführender Schulen.

Sekundarstufe



Die gegliederte Sekundarschule Uitikon
Damit die Jugendlichen optimal gefördert werden können, führt die Schule Uitikon eine gegliederte Sekun­darschule mit zwei Abteilungen. In der Abteilung A werden Schüler unterrichtet, die erweiterten Anforderungen genügen. Die Abteilung B ist für Jugendliche bestimmt, die grundlegende Anforderungen erfüllen können. Dazu gibt es in den Fächern Mathematik, Englisch und Französisch Niveaugruppen auf drei verschiedenen Anforderungsstufen. Einseitig begabte Schüler werden ihren Fähigkeiten entsprechend in eine Abteilung und Niveaugruppen eingeteilt. Damit werden Über- bzw. Unterforderungen weitgehend vermieden. Die Schule Uitikon führt die Sekundarstufe im zentral gelegenen Schulhaus Schwerzgrueb.

Für die Zuteilung der Kinder in eine der zwei Abteilungen sind die schulischen Leistungen (Januar-Zeugnis der 6. Klasse) massgebend. Die Klassenlehrperson der 6. Primarklasse gibt eine Empfehlung für die Zuteilung ab und stellt einen Antrag. Die Schulleitung entscheidet darauf basierend über die Zuteilung in die Abteilungen und die Niveaugruppen. Sind die Erziehungsberechtigten mit dem Entscheid der Schulleitung nicht einverstanden, haben sie die Möglichkeit, innerhalb von 10 Tagen nach Erhalt der schriftlichen Zuteilung deren Überprüfung durch die Schulpflege zu verlangen.

Weisen einzelne Fächer zu geringe Schülerzahlen auf, werden sie in der Gemeinde Uitikon kombiniert unterrichtet. Die Zusammensetzung der Klassen kann in diesen Fällen niveau- oder jahrgangsübergreifend sein.

Um auf individuelle Entwicklungen rechtzeitig reagieren zu können, besteht im März, Juni und November jedes Jahres die Möglichkeit Umstufungen vorzunehmen. Sie können durch die Lehrpersonen oder die Erziehungsberechtigten (via Klassenlehrer) beim Umstufungskonvent beantragt werden, dem sämtliche Lehrpersonen, die die Schülerin oder den Schüler unterrichten, angehören. Sind die Erziehungsberechtigten mit dem Entscheid nicht einverstanden, können sie von der Schulpflege eine Überprüfung verlangen.

Gymi-Vorbereitungskurs
Die Schule Uitikon bietet den Schülerinnen und Schülern der 2. und 3. Sekundarklasse einen von Lehrpersonen geführten Vorbereitungskurs im Hinblick auf die Prüfungen für den Uebertritt in die Kurzgymnasien an. Die Aufnahmeprüfungen für die Gymnasien finden jeweils im März statt. Deshalb beginnen wir an unserer Schule mit dem Gymi-Vorbereitungskurs bereits nach den Herbstferien. Bei diesem Vorbereitungskurs handelt es sich um ein Angebot im Rahmen der Begabtenförderung. In der Sekundarschule halten wir an der bewährten Praxis fest, dass Schüler, Schülerinnen, Eltern und Lehrpersonen in gemeinsamer Absprache entscheiden, wer den Vorbereitungskurs für die Kurzgymnasien besucht.

Zur Aufnahmeprüfung für das Kurzgymnasium, die Fachmittelschule, die Handelsmittelschule und die Informatikmittelschule sind alle Schülerinnen und Schüler aus der Sek A und der Sek B zugelassen. Seit März 2015 entfällt der Einbezug der Erfahrungsnoten aus der Sekundarschule. Die Probezeit dauert 1 Semester.


 



Druck Version  PDF  
Impressum  Datenschutz  Webmaster