Willkommen auf der Website der Uitikon Schulpflege



Sprungnavigation

Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4

Aktuell

Neue Mitarbeitende stellen sich vor

Zu Beginn des Schuljahres begrüssen wir eine Reihe von neuen Mitarbeitenden an unserer Schule, welche sich hier kurz vorstellen:

Michèle Felber (1. Klasse, Mettlen)
Ab kommendem Schuljahr darf ich die Funktion als Klassenlehrperson der 1. Klasse im Schulhaus Mettlen übernehmen. Durch die Anstellungen in Uitikon, Dürnten und verschiedenen Vikariaten konnte ich mein theoretisches Wissen unter anderem in den Bereichen IF, DaZ und Klassenführung praktisch vertiefen. Die Erfahrungen aus dieser Zeit haben meine überfachlichen und fachlichen Kompetenzen immens bereichert. Aufgewachsen bin ich im Kanton Zug. Meine Freizeit verbringe ich gerne mit sportlichen Aktivitäten, denn sie stellen für mich eine willkommene Abwechslung dar. Ich reise gerne und entdecke neue Plätze und verschiedene Kulturen. Manchmal ziehe ich mich aber auch gerne mit einem guten Buch in die Natur zurück, um einfach einmal abzuschalten. Kochen und backen sind weitere Leidenschaften von mir. Ich liebe es, Gerichte aus aller Welt auszuprobieren und meine Freunde und Familie kulinarisch zu verwöhnen.

Annouk Fotheringham (Kindergarten, Mettlen)
Ich absolvierte 2016 die Ausbildung zur Kindergartenlehrperson an der Pädagogischen Hochschule in Zürich. In meinem ersten Jahr nach der Ausbildung war ich in verschiedenen Schulen als Stellvertretung tätig und erfülle mir nun mit dieser Stelle den Wunsch einer eigenen Klasse. In meiner Freizeit spiele ich leidenschaftlich gerne Unihockey und treibe sonst noch Sport. Ich liebe es, verschiedene Dinge zu unternehmen und bin gerne mit Familie und Freunden zusammen.

Noël Frozza (Zivildienst-Einsatz, alle Schulhäuser)
Ich bin in der Stadt Winterthur aufgewachsen und habe dort die öffentliche Schule besucht. Nach der abgeschlossenen Matura im Sommer 2014 habe ich mit dem Architekturstudium an der ETH Zürich begonnen. Nun, nach sechs interessanten und lehrreichen Semestern, freue ich mich auf die Arbeit mit den Kindern im Zivildienst-Einsatz an der Schule Uitikon. Seit zwei Jahren wohne ich in einer WG in Zürich Höngg. Als Ausgleich zum Studium bewege ich mich mit Freunden auf dem Fussballplatz, beim Tischtennis oder am Limmatufer. Soweit es die Zeit erlaubt, reise ich sehr gerne in fremde Städte, um deren Architektur und Kultur kennenzulernen.

Dario Gemperle (IF und DaZ, Mettlen und Schwerzgrueb)
Ich bin in der Nachbarsgemeinde Wettswil aufgewachsen. Nach der Matura im Jahr 2009 leistete ich meinen Zivildienst bei der Stiftung RgZ, die in Zürich eine Heilpädagogische Schule führt. Die sinnstiftende Arbeit mit den Kindern erfüllte mich mit Freude und ich fasste den Entscheid, Schulischer Heilpädagoge zu werden. Ich absolvierte an der Pädagogischen Hochschule Zürich die Ausbildung zum Primarlehrer und unterrichtete bei der Stiftung RgZ. Obwohl mir die Arbeit immer noch gefiel, war es für mich an der Zeit, neue Erfahrungen zu sammeln. Daher freue ich mich, als Schulischer Heilpädagoge in Uitikon zu beginnen. In der Freizeit erhol ich mich am liebsten mit meinen Freunden und beim Sport. Gemeinsam gehen wir joggen, schwimmen, in verschiedene Fitnesskurse oder einfach ins Fitnessstudio. Backen ist ein weiteres Hobby von mir. Ich probiere immer wieder neue Kuchenrezepte aus und versüsse damit meinen Mitmenschen den Alltag.

Franziska Hauser (Schulverwaltung)
Nach der kaufmännischen Grundausbildung absolvierte ich ein Studium in Betriebsökonomie und besuche zurzeit eine Weiterbildung im Bereich Schulverwaltung. Seit der Geburt meiner beiden Töchter arbeitete ich Teilzeit in verschiedenen Organisationen und Betrieben. Nun freue ich mich auf die abwechslungsreiche und vielseitige Arbeit an der Schnittstelle zwischen Schule, Familien und Gemeinde. Meine Familie und meine Freunde sind mir sehr wichtig. Im Winter zieht es mich in die Berge aufs Snowboard, während ich im Sommer versuche, möglichst viel mit dem Velo, den Inline-Skates oder dem Stand-Up-Paddle unterwegs zu sein. Daneben bin ich gerne künstlerisch-handwerklich tätig und geniesse Reisen in ferne Länder.

Laura Schaad (IF, Schwerzgrueb)
Ich habe an der Universität Zürich Psychologie und Erziehungswissenschaften studiert. Während dem Studium entdeckte ich meine Begeisterung für die Arbeit im Schulfeld. Deshalb begann ich nach meinem Masterabschluss ein Zweitstudium zur Sekundarlehrerin an der Pädagogischen Hochschule Zürich, welches ich im Sommer 2018 abschliessen werde. Neben dem Studium an der PHZH habe ich als IF- und Fachlehrerin gearbeitet. Ausserdem bin ich als Psychologin selbstständig tätig. Aufgewachsen bin ich in Schaffhausen und New York, USA. Ich reise gerne und bin fasziniert von Menschen und ihren unterschiedlichen Persönlichkeiten und Lebensgeschichten. Meine Freizeit verbringe ich gerne mit Sport, Freunden und in der Natur. Ich freue mich auf die Arbeit im Schwerzgrueb als IF Oberstufenlehrperson.

Evelyn Schulle (Kindergarten, Rietwis)
Seit 1998 wohne ich in Birmensdorf. Viele Jahre lang habe ich da im Kindergarten als Klassen- und als IF/DAZ-Lehrperson gearbeitet. Als Umweltpädagogin organisiere ich seit sechs Jahren Waldaktivitäten für die Kindergärtnerinnen und ihre Klassen. Es fasziniert mich immer wieder, wie die Kinder begeisterungsfähig sind und wie sie sich über Kleinigkeiten der Natur freuen können. Meine eigenen zwei Kinder sind nun in der 5. und 2. Klasse. Unser Haus und Garten mit Kleintieren nehmen meine Freizeit in Anspruch. Ich freue mich nun auf die Arbeit mit den Kindern im neuen Kindergarten Rietwis C.

Ana Vogt (Handarbeit, Rietwis)
Nach meiner Ausbildung zur Kindergärtnerin an der Pädagogischen Hochschule Zürich absolvierte ich ebenfalls in Zürich die Ausbildung zur Primarlehrerin. Zwei Jahre durfte ich an einer Grundstufe als Klassenlehrerin tätig sein. Danach befasste ich mich an der Pädagogischen Hochschule St. Gallen im Rahmen eines Masterstudienganges mit Kindheitsforschung. In dieser Zeit wurde mir klar, dass ich mit meiner Passion für Handwerkliches auch Kinder begeistern möchte – weshalb ich nun als Handarbeitslehrerin tätig bin. Kindern verschiedenes Handwerk beizubringen, ihre Kreativität zu fördern und ihre Erfolge zu sehen, ist für mich jeden Tag aufs Neue bereichernd. In meiner Freizeit treibe ich gerne Sport, lese viel, reise wann immer möglich und beschäftige mich mit meinen beiden liebevollen Katzen.

Die Schulpflege und Schulleitung wünschen allen neuen Kolleginnen und Kollegen einen guten Start und viel Befriedigung an unserer Schule!

Schulpflege und Schulleitung

Datum der Neuigkeit 16. Aug. 2017

zur Übersicht


Druck Version  PDF  
Impressum  Datenschutz  Webmaster