Inhalt

Die Schülerinnen und Schüler sprayen … legal

12. Februar 2024

Tausende von Menschen sahen sich die Ausstellung über den britischen Streetart-Künstler Banksy im Frühjahr 2023 in der Maag Halle in Oerlikon an. Auch die 2. Sekundarklasse aus dem Schulhaus Schwerzgrueb konnte im Rahmen des Bildnerischen Gestaltens-Unterrichts «The Mystery of Banksy» besuchen. Die Schülerinnen und Schüler waren von den in Szene gesetzten Graffitis, der Schablonenkunst und den verschiedenen Ausstellungselementen beeindruckt. Natürlich waren sie auch von der Figur Banksy fasziniert, die nach wie vor unbekannt ist.

Zurück in der Klasse wurden anschliessend die Illegalität von Graffitis, die Anonymität von Banksy und die Gesellschaftskritik seiner Werke diskutiert. Basierend auf den Beobachtungen an der Ausstellung, den Diskussionen und den eigenen Gedanken haben die Schülerinnen und Schüler eigene Motive entworfen. Viele Motive drehten sich um das Thema echtes oder unechtes (fake) Auftreten, speziell in der digitalen Welt. Aber auch Umweltschutz, Klimawandel und Krieg waren und sind Themen, welche die Jugendlichen beschäftigen.

Die Motive und Schriftzüge wurden als Schablonen für eine legale Spray-Action angefertigt. Die Schülerinnen und Schüler waren begeistert und ausdauernd am Werk und freuten sich sehr, dass sie ihre Motive grossformatig im öffentlichen Raum anbringen durften. Jedes Werk ist mit einem Begleitschreiben versehen. Darauf ist das Motiv sowie die sozialkritischen Gedanken dahinter beschrieben. Die Werke können auf der Baustelle Allmend besichtigt werden. Wir freuen uns auf anregende Diskussionen in der Gemeinde und auf viele Besucherinnen und Besucher.

Kim Rüegg, Lehrperson Sekundarstufe

Graffiti 1
Graffiti 2
Graffiti 3
Graffiti 4
Graffiti 5
Graffiti 6

 

Fusszeile