Inhalt

UPDATE 5: Maskenpflicht neu auch für Sekundar-Schülerinnen und Schüler

30. Oktober 2020

Sie müssen die Schule in einer Notfallsituation dringend erreichen, z.B. bei der Betreuung oder bei Krankheit? Dann kontaktieren Sie uns bitte über 078 655 17 10.

Für reguläre Anliegen ist die Schulverwaltung weiterhin während der Bürozeiten telefonisch (044 200 16 00) oder per E-Mail erreichbar (schulverwaltung@schule-uitikon.ch). Download-Dokumente und Hilfestellungen finden Sie ganz unten auf dieser Seite.

Der Schulbetrieb wird an unserer Schule gemäss den Vorgaben des Bundes und des Regierungsrats des Kantons Zürich umgesetzt.

*********

Aufgrund der Verschärfung der Massnahmen durch den Bundesrat haben Bildungsdirektion und Volksschulamt des Kantons Zürich die Vorgaben für den Schulbetrieb angepasst. Diese gelten ab Montag, 2. November 2020.

Die Maskentragpflicht für Erwachsene (Lehr- und Schulpersonal, Behördenmitglieder, Eltern und Dritte) auf dem Schulareal, in den Schulhäusern und im Schülerclub gilt nun zusätzlich auch während des Unterrichts auf allen Schulstufen.

Die generelle Maskentragpflicht (auf dem Schulareal, in den Schulhäusern, während des Unterrichts, im Schülerclub) gilt ab Montag neu ebenfalls für die Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe.

Während der Sportlektionen und der Zeit zur Einnahme von Essen und Getränken kann die Maske abgelegt werden. Der Mindestabstand von 1,5 m muss zu anderen Kindern und Erwachsenen eingehalten werden.

Sollte Ihr Kind aus nachgewiesenen medizinischen Gründen keine Maske tragen dürfen, nehmen Sie bitte Kontakt mit der Klassenlehrperson auf.

Bestimmte Therapie-, Unterrichts- und Betreuungssequenzen, bei denen die Maske den Lernerfolg behindert, sind auch weiterhin unter Einhaltung der bestehenden Schutzmassnahmen von der Maskentragpflicht ausgeschlossen.

Masken für die Sekundar-Schülerinnen und Schüler werden von der Schule zur Verfügung gestellt.

Für interne und externe schulische Anlässe (Elternabende, Informationsveranstaltungen, kulturelle Anlässe, Konvente, Sitzungen etc.) gelten Maskentragpflicht für Personen ab 12 Jahren und Abstandsregeln. Die Teilnehmerzahl ist auf 50 Personen beschränkt und es werden Präsenzlisten geführt.

Lager und Anlässe mit Übernachtungen sind bis auf weiteres untersagt. Tagesausflüge sind unter Einhaltung der Schutzvorgaben möglich. Auf Singen im (Musik-)Unterricht wird im Moment verzichtet.

Die freiwilligen Schulsportkurse können leider nur noch für Schülerinnen und Schüler der Primarstufe angeboten werden, Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe dürfen wegen der höheren Ansteckungsgefahr bis auf weiteres nicht mehr teilnehmen.

Kurse wie z.B. Gymivorbereitung, Tastaturschreibkurs und Freifächer werden weitergeführt. Für Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe gilt auch hier die Maskentragpflicht.

Bei Fragen und Problemen wenden Sie sich bitte an die Lehrperson Ihres Kindes. Wir danken Ihnen herzlich für Ihre Unterstützung und wünschen Ihnen beste Gesundheit.

*********

UPDATE 4 vom 16.10.2020

Die Bildungsdirektion des Kantons Zürich hat als Reaktion auf die massive Zunahme von Erkrankungen mit Covid-19 in den vergangenen Wochen einige Massnahmen für den Schulbetrieb verschärft.

Für die Schule Uitikon bedeutet deren Umsetzung eine Erweiterung der Maskentragpflicht für Erwachsene (Lehr- und Schulpersonal, Behördenmitglieder, Eltern und Dritte). Erwachsene Personen müssen nicht erst in den Schulhäusern, sondern schon beim Betreten des Schulareals eine Maske tragen. Dazu gehören Nebengebäude wie Sporthallen und Betreuungsräume und Pausenplätze.

Von dieser Bestimmung sind wie bislang Unterrichts- und Betreuungssequenzen unter Einhaltung der bestehenden Schutzmassnahmen ausgeschlossen.

Wir werden angesichts der angespannten Lage auf eine konsequente Umsetzung der schon bestehenden Hygiene- und Schutzmassnahmen, wie z.B. Händewaschen nach Betreten des Schulzimmers, regelmässiges Lüften aller Räume und Abstandhalten achten. Bitte thematisieren Sie diese Massnahmen vor Schulbeginn ebenfalls noch einmal mit Ihrem Kind.

Die Empfehlungen zum Umgang mit Erkältungssymptomen bleiben unverändert bestehen.
Achten Sie bitte darauf, dass Ihr Kind warm genug angezogen zur Schule kommt. In den Klassenzimmern ist es aufgrund des häufigen Lüftens sicher kälter als gewohnt.

Beachten Sie auch die Vorschriften zur Quarantänepflicht bei Einreise aus Gebieten mit erhöhtem Infektionsrisiko.

Wir danken Ihnen herzlich für Ihre Unterstützung und wünschen Ihnen und Ihren Kindern einen guten Start in die erste Schulwoche. Bei Fragen und Problemen wenden Sie sich bitte an die Lehrperson Ihres Kindes.

*********

UPDATE 3 vom 30.9.2020

Das BAG hat Ende letzter Woche in Zusammenarbeit mit dem Berufsverband Kinder- und Jugendärzte in der Praxis (kinderärzte.schweiz) und der Schweizerischen Gesellschaft für Pädiatrie (pädiatrie schweiz) kantonsübergreifende Empfehlungen zum Umgang mit symptomatischen Personen in Schulen und schul- und familienergänzenden Betreuungseinrichtungen veröffentlicht. Die Deutschschweizer Volksschulämter-Konferenz hat nun darauf basierend eine Entscheidungshilfe für Eltern und Schulen erarbeitet. Diese soll bei der Frage unterstützen, ob eine Schülerin oder ein Schüler mit Erkältungssymptomen zur Schule kann, zuhause bleiben muss oder einen Arzt/eine Ärztin konsultieren sollte und wann ein Schulbesuch wieder möglich ist.

Das Vorgehen für Schülerinnen und Schüler der Kindergarten-, Unter- und Mittelstufe (Zyklus 1 und 2) unterscheidet sich vom Vorgehen für Sekundarschüler/innen (Zyklus 3). Prämisse der neuen Empfehlungen ist, dass Kinder bis +/- 12 Jahren sich zwar ebenfalls mit dem Coronavirus anstecken können, aber weniger häufig Symptome haben und das Virus seltener übertragen. Die als Flussdiagramm gestalteten Entscheidungshilfen finden Sie hier für den Zyklus 1 und 2 und Zyklus 3.

Unsere Mitarbeitenden werden gemäss diesen Empfehlungen handeln. Sollte Ihr Kind in der Schule im Dokument beschriebene Krankheits- oder Erkältungssymptome und/oder einen schlechten Allgemeinzustand zeigen, nehmen sie Kontakt mit Ihnen auf, damit Sie es gegebenenfalls abholen kommen können.

Wir bitten Sie um einen verantwortungsvollen Umgang mit bei Ihren Kindern auftretenden Erkältungssymptomen. Zum einen gibt es unter unseren Mitarbeitenden, Schülerinnen und Schülern besonders gefährdete Personen, auf die wir besondere Rücksicht nehmen müssen. Zum anderen ist es uns äusserst wichtig, Fälle von Covid-19 im Rahmen unserer Möglichkeiten von der Schule fernzuhalten und damit Ihren Kindern und uns einen «normalen» Schulalltag erhalten zu können.

Hinweis zur Quarantänepflicht für Reiserückkehrer

Seit dem 6. Juli 2020 müssen Personen, die aus gewissen Ländern/Gebieten einreisen, für zehn Tage in Quarantäne. Das BAG führt für diese Länder/Gebiete eine entsprechende Liste, die regelmässig angepasst wird. Personen, die sich in einem Land oder Gebiet aufgehalten haben, das die Schweiz als Risikogebiet bezeichnet, müssen zehn Tage in Quarantäne. Sie müssen sich nach der Rückkehr in die Schweiz sofort beim Kanton unter www.zh.ch/stopcorona melden.

Wichtig: Auch Kinder müssen zehn Tage zuhause in Quarantäne bleiben. Informieren Sie bitte die Schule darüber, dass Sie sich in Quarantäne befinden. Das Vorgehen ist gleich, wie wenn ihr Kind krank wäre. Die Quarantäne gilt als entschuldigte Absenz. Im Krankheitsfall/Quarantäne erhält Ihr Kind Aufgaben nach Hause. Soweit es der Gesundheitszustand Ihres Kindes erlaubt, erledigt es diese Aufgaben. Bei Rückkehr in den Schulbetrieb wird festgestellt, wo sich Ihr Kind im Lernprozess befindet. Massnahmen zur Aufarbeitung eventueller durch den Krankheitsausfall/die Quarantäne entstandenen Lücken werden durch die Lehrpersonen getroffen.

Wir danken Ihnen herzlich für Ihr Verständnis und Ihre Unterstützung und wünschen Ihnen und ihren Familien erholsame Herbstferien. Bei Fragen und Problemen wenden Sie sich bitte an die Lehrperson Ihres Kindes.

 
*********

UPDATE 2 vom 10.9.2020

Wie Sie den Medien entnehmen können, steigen die Zahlen positiv auf Covid-19 getesteter Personen im Kanton Zürich stetig, an einigen Schulen müssen ganze Klassen in Quarantäne. Die Schutzmassnahmen werden überall verschärft – kürzlich auch in der Stadt Zürich. Es ist uns ein grosses Anliegen, dem Auftreten von Covid-19 an der Schule Uitikon im Rahmen unserer Möglichkeiten weiterhin entgegenzuwirken und unsere Schülerinnen, Schüler und Mitarbeitenden mit geeigneten Schutzmassnahmen bestmöglich vor einer Infektion mit Corona zu schützen. Die beunruhigende Entwicklung der epidemiologischen Lage im Kanton Zürich veranlasst uns nun, weitergehende Schutzmassnahmen anzuordnen.

Ab Donnerstag, 10. September 2020, gilt in den Schulgebäuden und an Veranstaltungen der Schule eine generelle Maskenpflicht für Erwachsene (Mitarbeitende, Behördenmitglieder, Eltern, Externe ab 12 Jahren).

Wir bitten Sie, dies im persönlichen Kontakt mit der Schule stets zu berücksichtigen (inkl. Elternabende, Elterngespräche).

In Unterricht und Betreuung gilt die Maskentragpflicht für die Mitarbeitenden nicht, solange der erforderliche Mindestabstand eingehalten werden kann.

Die Erkältungszeit ist da – wie müssen wir uns verhalten?
Die Schule hält sich dabei an die im Moment geltenden verbindlichen Vorgaben der Gesundheitsdirektion des Kanton Zürichs und die Empfehlungen des Schulärztlichen Dienstes zu deren Umsetzung. Wie jedes Jahr um diese Zeit bitten wir Sie, Ihr Kind nicht krank in die Schule zu schicken. In Zeiten von Corona ist es jedoch noch entscheidender, die Verbreitung grippaler Infekte einzudämmen, um unser Gesundheitssystem nicht zu überlasten. Bei Personen ab ca. 12 Jahren kann jedes Anzeichen einer Erkältung auch ein mögliches Symptom einer Infektion mit Covid-19 sein, was einen Test zur Folge hat.

  • Bitte schicken Sie daher Ihr Kind bei Anzeichen Covid-19 typischer Symptome (Husten, Halsschmerzen, Kurzatmigkeit mit oder ohne Fieber, Fiebergefühl oder Muskelschmerzen und/oder Fehlen des Geruchs- und/oder Geschmacksinns) nicht in die Schule und in den Schülerclub. Nehmen Sie zur Abklärung Kontakt mit seiner Ärztin/seinem Arzt oder unseren Schulärzten (Frau Dr. Hasler, Herr Dr. Wuilleret, medix Praxis Uitikon) auf. Ein allfälliger Corona-Test ist kostenlos.
  • Ein einfacher Schnupfen (bedeutet: keine weiteren der oben genannten Symptome und stabiler guter Allgemeinzustand) ist bei jüngeren Kindern (Kindergarten, Unterstufe) noch nicht als akutes Anzeichen zu werten, die Wahrscheinlichkeit einer Covid-19 Infektion steigt jedoch mit zunehmendem Alter an (Mittel- und Sekundarstufe).
  • Sollte Ihr Kind in der Schule oben genannte Krankheits- oder Erkältungssymptome und/oder einen schlechten Allgemeinzustand zeigen, werden Sie von den Lehrpersonen kontaktiert, müssen es gegebenenfalls so schnell wie möglich abholen und Kontakt mit seiner Ärztin/seinem Arzt oder den Schulärzten aufnehmen.
  • Sie können Ihr Kind 24 Stunden nach dem vollständigen Abklingen der Symptome wieder zur Schule schicken, sollte die behandelnde Ärztin/der behandelnde Arzt keine andere Anordnung treffen.
  • Für unsere Mitarbeitenden gelten die gleichen Regeln.
Diese Massnahmen dienen dem Schutz aller sich in der Schule aufhaltenden Personen und werden konsequent im Schulbetrieb umgesetzt. Als Laien können wir die Beurteilung eines Krankheitsbilds nur den Medizinern überlassen. Zudem gibt es unter unseren Mitarbeitenden, Schülerinnen und Schülern besonders gefährdete Personen, auf die wir besondere Rücksicht nehmen müssen.

Die Umsetzung der Schutzmassnahmen bringt für alle Beteiligten Mehraufwand und bedeutet eine zusätzliche Belastung für Sie als Eltern. Sollten jedoch Fälle von Covid-19 an unserer Schule auftreten, wären die möglichen Folgen wie Quarantäne Einzelner oder ganzer Klassen, Fernlernen und im schlimmsten Fall Schulschliessung deutlich einschneidender.
 
Im Krankheitsfall erhält Ihr Kind Aufgaben nach Hause. Soweit es der Gesundheitszustand Ihres Kindes erlaubt, erledigt es diese Aufgaben. Bei Rückkehr in den Schulbetrieb wird festgestellt, wo sich Ihr Kind im Lernprozess befindet. Massnahmen zur Aufarbeitung allfälliger durch den Krankheitsausfall entstandenen Lücken werden durch die Lehrpersonen getroffen.
 
Wir danken Ihnen herzlich für Ihr Verständnis und Ihre Unterstützung in dieser für alle fordernden Zeit. Bei Fragen und Problemen wenden Sie sich bitte an die Lehrperson Ihres Kindes.
 
*********

UPDATE 1 vom 14.8.2020

Auch das Schuljahr 2020/21 wird im Zeichen von Corona starten. Hygiene- und Schutzmassnahmen müssen weiterhin umgesetzt und beachtet werden. Unsere Schule folgt dabei den Vorgaben des Bundes und der Bildungsdirektion des Kantons Zürich.

WICHTIG: Wir bitten Sie, Ihre Kinder auf keinen Fall zur Schule zu schicken, sollten Sie in den letzten beiden Wochen der Ferien in Gebieten mit erhöhtem Infektionsrisiko gewesen sein und sich noch in der vorgeschriebenen Quarantänezeit befinden. Informationen hierzu finden Sie auf der Webseite der Gesundheitsdirektion, www.gd.zh.ch, und des Bundesamts für Gesundheit BAG, www.bag.admin.ch/einreise. Bitte benachrichtigen Sie in diesem Fall die Klassenlehrperson Ihres Kindes. Schülerinnen und Schüler, die sich in Quarantäne befinden, werden behandelt wie kranke Schülerinnen und Schüler (entschuldigte Absenz, Hausaufgaben nach Hause geben, aber kein Fernlernen). Die Verpflichtung zur 10-tägigen Quarantäne gilt auch, wenn ein negativer Coronavirus-Test vorgewiesen wird.

Wie startet die Schule nach den Ferien?

  • Der Unterricht findet mit der ganzen Klasse gemäss regulärem Stundenplan statt.
  • Sport- und Schwimmlektionen werden durchgeführt.
  • Elternabende, Informationsanlässe und ähnliche Veranstaltungen können stattfinden.
  • Ausnahme: Für die Eltern der 2. Kindergärten Rietwis, Schwerzgrueb und Mettlen A wird im Schuljahr 2020/21 aufgrund der räumlichen Begebenheiten und Auflagen kein Elternabend durchgeführt. Die Eltern werden von den Kindergarten-Lehrpersonen schriftlich über alles Wesentliche in Bezug auf das Schuljahr 2020/21 informiert. Zudem wird ein Zeitfenster für Fragen zur Verfügung gestellt. Der Elternabend des Kindergartens Mettlen B von Frau Michèle Kretz findet für die Eltern des 1. und 2. Kindergartens statt, damit diese die Gelegenheit haben, Frau Kretz persönlich kennen zu lernen.
  • Klassenübergreifende Projekte oder Lager sind unter Einhaltung der Hygiene- und Abstandsregeln sowie mit Schutzkonzept möglich.
  • Freiwilliger Schulsport, Freifächer und Kurse der Fortbildungsschule werden durchgeführt.
  • Der Schülerclub bietet die reguläre ausserschulische Betreuung an.

Was muss neu beachtet werden?

  • Das Schutzkonzept der Schule Uitikon ist auf der Webseite der Schule aufgeschaltet. Bitte lesen Sie es aufmerksam durch.
  • Bei Veranstaltungen (z.B. Elternabende, Informationsanlässe) werden die Kontaktdaten der Teilnehmenden gesammelt. Sie werden zum Zweck des Contact Tracings 14 Tage aufbewahrt und dann vernichtet.
  • Je nach Veranstaltungsort muss die Anzahl der Teilnehmenden beschränkt werden, so dass z.B. nur ein Elternteil die Familie am Anlass vertreten kann (wird entsprechend kommuniziert).
  • Es ist uns nach wie vor ein grosses Anliegen, dem Auftreten von Covid-19 an der Schule Uitikon im Rahmen unserer Möglichkeiten entgegenzuwirken. Die bestehenden Gesundheits-, Hygiene- und Schutzmassnahmen gelten daher auch weiterhin und werden strikt umgesetzt:

Gesundheit

  • Sollte Ihr Kind zu einer gefährdeten Personengruppe gehören oder im Haushalt mit einer solchen Person leben, nehmen Sie bitte – falls nicht bereits geschehen – schnellstmöglich Kontakt mit der Klassenlehrperson auf.
  • Bitte schicken Sie Ihr Kind bei Anzeichen einer Krankheit (Erkältungssymptome, Schnupfen, für Covid-19 typische Symptome) nicht in die Schule respektive in den Schülerclub und nehmen Sie Kontakt mit seinem Arzt oder seiner Ärztin auf. Sollte Ihr Kind in der Schule Krankheitssymptome zeigen, wird es isoliert, mit einer Schutzmaske ausgerüstet und muss umgehend von Ihnen abgeholt werden.
  • Sollte bei Ihrem Kind oder bei Personen im Haushalt eine Infektion mit Covid-19 auftreten, informieren Sie sofort die Schulverwaltung (044 200 16 00 während bzw. 078 655 17 10 ausserhalb der Öffnungszeiten).
  • Es gelten weiterhin die vom Bund veröffentlichten Verhaltens- und Hygieneregeln (s. Webseite des BAG).

Hygiene

  • Alle Oberflächen, Schalter, Fenster- und Türfallen, Treppengeländer sowie die sanitären Anlagen werden in den Schulhäusern und Sportanlagen mehrmals am Tag gereinigt.
  • Die Schulzimmer werden nach jeder Stunde gründlich gelüftet (Durchzug).
  • Schülerinnen und Schüler waschen sich bei jedem Betreten des Klassenzimmers die Hände mit Wasser und Seife, auch nach der Pause.
  • Vor und nach Benutzung der Toiletten müssen die Hände immer mit Wasser und Seife gewaschen werden.
  • Türgriffe und Schalter werden soweit möglich mit dem Ellenbogen betätigt.
  • Erwachsene, die die Schule betreten, müssen sich am Eingang die Hände desinfizieren.

Schutz

  • Die Schülerinnen und Schüler der 1.- 6. Primarklassen und der Sekundarstufe gehen während der Auffangzeit direkt ins Klassenzimmer, waschen sich die Hände und nehmen ihren Platz ein. Auf der Primarstufe sind die Auffangzeiten von 08:00-08:15 Uhr bzw. nachmittags von 13:30-13:45 Uhr. Auf der Sekundarstufe ist sie am Vormittag von 07:50–08:00 Uhr. Die Auffangzeit von 08:10-8.30 Uhr auf der Kindergartenstufe bleibt am Vormittag wie bis anhin bestehen, am Nachmittag ist sie analog der Auffangzeit auf der Primarstufe. Damit wird sichergestellt, dass die Kinder gestaffelt das Schulhaus respektive das Klassenzimmer betreten können. Das Warten vor dem Schulhaus entfällt somit.
  • Schülerinnen und Schüler halten zu Erwachsenen immer 1,5 m Abstand, auch zu den Lehrpersonen im Klassenzimmer. Dazu werden die nötigen Vorkehrungen in den Schulzimmern getroffen (Sitzordnung, Abstandsmarkierungen, etc.).
  • Die Abstandsmarkierungen müssen von allen Schülerinnen und Schülern respektiert werden.
  • Es werden keine Getränke oder Speisen geteilt, dies gilt auch bei Geburtstagen von Schülerinnen und Schülern sowie Exkursionen.
  • Aussenstehende Personen (auch Eltern) betreten nur für klar definierte Anlässe das Schulgelände und halten zu anderen Erwachsenen und Schülerinnen und Schülern 1,5 m Abstand.

Wir bitten Sie, Ihr Kind regelmässig für die Hygiene- und Schutzmassnahmen an der Schule zu sensibilisieren. Wir alle müssen und können unseren Teil dazu beitragen, dass sich die epidemiologische Lage nicht erneut zum Schlechteren verändert. In diesem Fall müsste die Bildungsdirektion nach Rücksprache mit der Gesundheitsdirektion weitergehende Massnahmen festlegen. Dazu könnten Unterricht in Halbklassen oder Fernlernen sowie eine teilweise oder allgemeine Maskenpflicht gehören. Wir halten Sie über eventuelle Änderungen informiert.

Information nur für Eltern von Schülerinnen und Schülern des 1. Kindergartens und der 1. Primarstufe:

Wir bitten darum, dass nur ein Elternteil sein Kind am ersten Schultag begleitet. Die Abstands- und Hygieneregeln müssen eingehalten werden und es besteht für diesen Anlass Maskenpflicht. Bitte nehmen Sie eine eigene Maske mit. Auch die Lehrpersonen werden situativ Masken tragen. Bitte informieren Sie Ihr Kind entsprechend über diese besonderen Massnahmen.

Herzlichen Dank für Ihr Verständnis und Ihre Unterstützung.

Wir freuen uns auf den Start ins neue Schuljahr und darauf, unsere Schülerinnen und Schüler in Kürze wiederzusehen. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die Klassenlehrperson Ihres Kindes.

Zugehörige Objekte

Name
14Aug2020_Informationen_zum_Schulbetrieb_ab_dem_17._August_2020.pdf Download 0 14Aug2020_Informationen_zum_Schulbetrieb_ab_dem_17._August_2020.pdf
20200910_Elternbrief_Infos_zu_Schutzmassnahmen.pdf Download 1 20200910_Elternbrief_Infos_zu_Schutzmassnahmen.pdf
20200928_Elternbrief_Erkaltungssymptomen_Quarantane.pdf Download 2 20200928_Elternbrief_Erkaltungssymptomen_Quarantane.pdf
20200929_Vorgehen_bei_erkaeltungssymptomen_zyklus_1_2.pdf Download 3 20200929_Vorgehen_bei_erkaeltungssymptomen_zyklus_1_2.pdf
20200929_Vorgehen_erkaeltungssymptome_zyklus_3.pdf Download 4 20200929_Vorgehen_erkaeltungssymptome_zyklus_3.pdf
Alltag_strukturieren_Nadine_Ciamberlano.pdf Download 5 Alltag_strukturieren_Nadine_Ciamberlano.pdf
Brief_VSA_Unterstutzung.pdf Download 6 Brief_VSA_Unterstutzung.pdf
Elterninformation_Beratung_durch_die_Schulsozialarbeit.pdf Download 7 Elterninformation_Beratung_durch_die_Schulsozialarbeit.pdf
Merkblatt_SPD.pdf Download 8 Merkblatt_SPD.pdf
Richtwerte_VSA.pdf Download 9 Richtwerte_VSA.pdf
Schutzkonzept_Schule_Uitikon_15102020.pdf Download 10 Schutzkonzept_Schule_Uitikon_15102020.pdf
20201016_Elternbrief_Infos_Schulstart_nach_Herbstferien.pdf Download 11 20201016_Elternbrief_Infos_Schulstart_nach_Herbstferien.pdf
20201030_Elternbrief_Anpassung_Massnahmen.pdf Download 12 20201030_Elternbrief_Anpassung_Massnahmen.pdf

Fusszeile