Inhalt

Wie Sie Schulschluss und häusliche Isolation gut überstehen – Empfehlungen des Schulpsychologischen Dienstes

30. März 2020

Isolation und erzwungener Schulschluss sind eine Belastung für die ganze Familie. Daher ist es das oberste Ziel, die Belastung möglichst stressfrei und positiv zu bewältigen. Die Zeit sollte nun nicht dazu genützt werden, alles umzustellen um eine «bessere Familie» zu werden oder um die Schulleistungen der Kinder endlich um eine Note nach oben zu bringen, sondern der Fokus sollte darauf liegen, trotz der Krise das Beste aus der Situation zu machen. Auch die Erziehung der Kinder oder die Konfliktbewältigung mit dem Partner sollen in dieser Zeit nicht im Vordergrund stehen. Empfehlungen finden Sie im Merkblatt SPD (siehe unten).

Denken Sie daran, die Situation wird vorübergehen. Nutzen Sie alle Möglichkeiten, um Ihr Erkrankungsrisiko und die Verbreitung zu vermindern und halten Sie sich strikt an die Anweisungen des Bundesamtes für Gesundheit (BAG).

Falls Sie mehr als genug Energie und Zeit haben, bieten Sie Hilfe an, insbesondere gegenüber älteren Personen und Alleinstehenden. Holen Sie sich aber auch selber rechtzeitig Hilfe, wenn die Situation Ihre momentanen Kräfte als Familie überfordert. Sie sind nicht allein. Hilfe gibt es bei den Kontaktstellen und bei der zuständigen Schulpsychologin für Uitikon

Nicole Iselin, lic. phil. Psychologin FSP, Tel. 044 777 78 00 (während der Schulschliessung Di 9.00-12.00h und Fr 13.00-16.00h), Mail: nicole.iselin@primabirmensdorf.ch

Zugehörige Objekte

Name
Merkblatt_SPD_-_Wie_Sie_Schulschluss_und_hausliche_Isolation_gut_uberstehen.pdf Download 0 Merkblatt_SPD_-_Wie_Sie_Schulschluss_und_hausliche_Isolation_gut_uberstehen.pdf

Fusszeile