Inhalt

Amadé Koller – Abschied nach fast 10-jährigem Wirken in Uitikon

9. Dezember 2020

Wie im August mitgeteilt, erreicht unser langjähriger Schulleiter Amadé Koller 2021 das Pensionsalter. Im Hinblick darauf hat er bereits zu Beginn des Schuljahrs sein Pensum reduziert und die Leitung der Mittelstufe an Felix Fürer, Schulleiter a.i., übergeben. Anfang Jahr wird Herr Koller nun ganz aus dem Schuldienst in Uitikon ausscheiden, und Herr Fürer wird ab 4. Januar 2021 auch für die Sekundarstufe und damit für das ganze Schulhaus Schwerzgrueb (ausser Kindergarten und Schülerclub) verant­wortlich sein.

«Back to the roots – zurück zu den Wurzeln»: Unter diesem Motto startete Amadé Koller – nach 13 Jahren als Primarlehrer 20 Jahre lang in der Privatwirtschaft in leitenden Stellen im Personalwesen tätig – im August 2011 als Schulleiter in Uitikon. Hier zeichnete er verantwortlich für die Sekundarstufe und den Schülerclub. Zusätzlich unterrichtete er in verschiedenen Klassen bei Ausfällen von Lehr­personen. Berufsbegleitend absolvierte Amadé Koller die Ausbildung zum Schulleiter. Ab dem Schuljahr 2016/17 übernahm er auch die Leitung der Mittelstufe und übergab die Verantwortung für den Schülerclub an seine neue Stellenpartnerin Eveline Mathis. Mit dieser Organisationsform waren fortan die anspruchsvollen Stufenwechsel vom Kindergarten in die 1. Klasse bzw. von der 6. Klasse in die 1. Sekundarklasse oder ins Gymnasium bei der jeweils gleichen Schulleitung angesiedelt.

Mit seiner Ausgeglichenheit, seiner Loyalität und seiner auf Lebenserfahrung basierenden Abgeklärt­heit war Amadé Koller in den knapp zehn Jahren seiner Tätigkeit in Uitikon ein Garant für Kontinuität und oft auch der ruhende Pol in hektischen Zeiten. Er nahm die sich aus dem starken Wachstum unserer Gemeinde ergebenden Herausforderungen stets positiv an und prägte mit seinem Wirken unsere Schule wesentlich mit.

Als Mitglied des Liegen­schaften­ausschusses brachte er die pädagogischen und betrieblichen Bedürfnisse der Sekundarstufe und des Sport­unterrichts ins Projekt Neubau Allmend ein. Unter dem Stichwort «bewegte Schule» förderte Amadé Koller nicht nur den regulären Sport- und Schwimm­unterricht, sondern auch den freiwilligen Schulsport und unterstützte, teilweise auch vor Ort in Sedrun, das jährliche Skilager. Er hat wesentlichen Anteil daran, dass unsere Schule das Label «Sport­freundliche Schule» tragen darf.

Weitere Bereiche, in denen sich Amadé Koller hervortat, waren die stärkere Positionierung der Sekundar­stufe, die Gestaltung und Leitung diverser Projektwochen, die Einführung des neuen Berufsauftrags für Lehrpersonen sowie die Mitorganisation von Schulentwicklungstagen und Weiter­bildungsveranstaltungen. Zudem engagierte er sich bei der laufenden Umsetzung des Lehrplans 21. Auf der Sekundarstufe pflegte er den regelässigen Erfahrungsaustausch mit Nachbarschulen, insbesondere Birmensdorf-Aesch, auch im Hinblick auf Möglichkeiten der Zusammenarbeit.

Im Namen der Schulpflege und der Mitarbeitenden danken wir Amadé Koller für seinen grossen Einsatz und seine Identifikation mit unserer Schule und für die gute Zusammenarbeit in all den Jahren. Wir wünschen ihm für «die Zeit nach Uitikon» alles Gute und hoffen, dass er nun wieder vermehrt Zeit und Musse finden wird für Schwünge im Pulverschnee, Flüge mit dem Gleitschirm und – wenn es die Umstände wieder zulassen – erlebnisreiche Tauchgänge im Roten Meer.

Die Ausschreibung für die definitive Neubesetzung der Schulleitung des Schulhauses Schwerzgrueb (Mittel- und Sekundarstufe) ab dem Schuljahr 2021/22 erfolgt zwischen Neujahr und Sportferien.

Reto Schoch, Präsident der Schulpflege
Caroline Cada, Schulpflege, Ressort Personal und Schulentwicklung

 

Fusszeile