Inhalt

Institutionalisierte Elternmitwirkung

Die Institutionalisierte Elternmitwirkung ist im Volksschulgesetz verankert. Die Schulpflege legt die Form der Elternmitwirkung im Organisationsstatut fest und bestimmt deren Umfang und Kompetenzen in einem Reglement. Bei Personal- und methodisch-didaktischen Entscheidungen ist die Mitwirkung ausgeschlossen.

Die Institutionalisierte Elternmitwirkung sorgt für regelmässige Kontakte und Informationsaustausch zwischen Schule und Eltern. Sie setzt sich für eine konstruktive und offene Zusammenarbeit zwischen den Erziehungsberechtigten und allen an der Schule tätigen Personen ein.

In Uitikon wurde die Institutionalisierte Elternmitwirkung im Schuljahr 2009/10 eingeführt. Eine Gruppe von Eltern erarbeitete zusammen mit der Schulprojektgruppe das Konzept und das Reglement des Elternforums, welches von der Schulpflege am 30. März 2009 verabschiedet wurde.

Im Schuljahr 2019/20 wurde eine Arbeitsgruppe, bestehend aus Vertretern von Schulpflege, Schulleitung, Lehrerschaft, Elternforumsvorstand, Elterndelegierten, zur Optimierung der Elternmitwirkung gebildet. Die resultierende Empfehlung zur Umformung des Elternforums in einen Elternrat führte zur Formulierung eines neuen Reglements, welches durch Abstimmung in der Elternschaft angenommen und von der Schulpflege am 6. Juli 2020 verabschiedet wurde.

Der Elternrat (Gesamtheit der die Klassen vertretenden Elterndelegierten) trat am 30. September 2020 erstmalig zusammen und wählte aus seiner Mitte den dreiköpfigen Vorstand sowie die Mitglieder der verschiedenen Arbeitsgruppen.

Vorstand des Elternrats Uitikon:

  • Andreas Brugger (Präsident)
  • Peter Schmid (Vizepräsident)
  • Guido Schlegel (Aktuar)

Zugehörige Objekte

Name Beschreibung
Elternforum Uitikon
Offizielles Gremium der Schule Uitikon für die Elternmitwirkung gemäss VSG (Neues Volksschulgesetz des Kantons Zürich).
Name
Reglement Elternrat Schulgemeinde Uitikon Download

Fusszeile