Inhalt

Schülermitwirkung

Wer sich beteiligt und ernst genommen fühlt identifiziert sich mit seinem Lebensraum Schule, achtet auf ihn und übernimmt Verantwortung.

Schülerinnen und Schüler sind ein wichtiger Teil der Schule - ihre ganzheitliche Entwicklung zu selbstständigen, gemeinschaftsfähigen Menschen und die Förderung ihrer Leistungsbereitschaft, ihres Verantwortungswillens, Urteil- und Kritikvermögens sind zentrale Inhalte des Schulalltags.

Daher übernehmen die Schülerinnen und Schüler, ihrem Alter und Fähigkeiten entsprechend, eine Mitverantwortung für ihr Handeln und Lernen. Sie beteiligen sich an Entscheidungen, die sie betreffen und bestimmen die Regeln für das Zusammenleben in der Klassen- und Schulgemeinschaft mit.

Die Schülermitwirkung ist den gesetzlichen Vorgaben entsprechend im Organisationsstatut der Schule UItikon festgelegt und findet auf zwei Stufen statt:

Klassenrat
Alle Schülerinnen und Schüler besprechen in einer festen Wochenlektion Probleme und Anliegen aus der Klasse, diskutieren und suchen nach konstruktiven Lösungen und Vorschlägen. Sie wählen zwei Vertreter für den Schülerrat, die die Klasse und deren Anliegen dort vertreten.

Schülerrat
Die Vertreter der Klassen bilden den Schülerrat, der alle zwei Monate unter Leitung von ??? stattfindet. Hier werden Anliegen aus den einzelnen Klassen besprochen und Entscheidungen getroffen, die alle Schülerinnen und Schüler eines Schulhauses betreffen.

Dokumente

Name
Administration_Organisationsstatut_Schule_Uitikon.pdf Download 0 Administration_Organisationsstatut_Schule_Uitikon.pdf
Mitwirkung_und_Partizipation_in_der_Schule.pdf Download 1 Mitwirkung_und_Partizipation_in_der_Schule.pdf

Fusszeile