Inhalt

Schulraumplanung

Die Gemeinde Uitikon erwartet in den nächsten Jahren einen Wachstumsschub von heute gut 4‘500 auf mittelfristig ca. 5‘500 Einwohner. Entsprechend wird die Zahl der Schülerinnen und Schüler an unserer Schule von aktuell rund 470 bis zum Jahr 2025 auf ca. 600 steigen. Dieser Anstieg ist eine Herausforderung an die Schulraumplanung. Er hat räumliche Anpassungen und Umbauten an allen Schulstandorten zur Folge.

Beispiele dafür sind im Schulhaus Schwerzgrueb der kürzliche Einbau eines Kindergartens in die ehemaligen Räume des Jugendclubs und die Verlegung des Schülerclubs (Hort) in die zuvor von der Schul- und Gemeindebibliothek genutzten Räumlichkeiten, um weitere Schulräume für die bis anhin auch im Schulhaus Rietwis beheimatete Mittelstufe einrichten zu können. Das Schulhaus Rietwis führt nun nur noch Kindergarten und Unterstufe, um dort Raum für weitere Klassenzüge zu schaffen, und erhielt kürzlich ebenfalls einen Schülerclub.

Das bestehende Raumangebot unserer Schulanlagen ist dennoch nicht ausreichend, um langfristig allen Schülerinnen und Schülern angemessene, den Vorgaben entsprechende Schulzimmer zur Verfügung stellen zu können. Die Errichtung eines neuen Sekundarstufenzentrums mit 3-fach Turnhalle auf der Allmend sowie eines Schulpavillons im Mettlen sollen die notwendige Abhilfe schaffen.

Neben der Realisierung von neuem Schulraum gilt es noch weitere Planungsziele zu verfolgen, wie z.B.  anstehende notwendige Renovationen oder eine naturnahe Pausenplatzgestaltung.

Neubau Allmend

Auf der Allmend soll die Sekundarstufe ihr neues Zuhause finden. Geplant ist ein modernes, den heutigen Vorgaben entsprechendes Schulgebäude mit einer 3-fach Turnhalle und Sportanlagen.

Auf der Allmend soll die Sekundarstufe ihr neues Zuhause finden. Geplant ist ein modernes, den heutigen Vorgaben entsprechendes Schulgebäude mit einer 3-fach Turnhalle und Sportanlagen.

Pläne Mettlen Schulraumerweiterung

Die steigenden Schülerzahlen im Einzugsgebiet des Schulhauses Mettlen erfordern die schnelle Schaffung neuer Räumlichkeiten. Geplant ist ein hochwertiger Schulpavillon in Holzmodulbauweise, der sich gut ins Quartier einfügt und die Anforderungen an zeitgemässe Schulräume erfüllt.

Die steigenden Schülerzahlen im Einzugsgebiet des Schulhauses Mettlen erfordern die schnelle Schaffung neuer Räumlichkeiten. Geplant ist ein hochwertiger Schulpavillon in Holzmodulbauweise, der sich gut ins Quartier einfügt und die Anforderungen an zeitgemässe Schulräume erfüllt.

Fusszeile