Inhalt

Deutsch als Zweitsprache (DaZ)

Schülerinnen und Schüler mit nichtdeutscher Erstsprache oder deutlich erhöhtem Förderbedarf in Deutsch werden durch den DaZ-Unterricht darin unterstützt, ihre Deutsch (Hochdeutsch) Kompetenzen so aufzubauen, dass sie dem Regelunterricht erfolgreich folgen und sich schnell in ihrer Klasse einleben können.

Nach Aufnahme an der Schule Uitikon erfolgt der Unterricht in Deutsch als Zweitsprache in drei verschiedenen Formen:

  • Integrativer DaZ-Unterricht auf der Kindergartenstufe für Kinder, die ohne oder mit geringen Deutschkenntnissen in den Kindergarten eintreten (max. 2 Jahre).
  • Intensiver Anfangsunterricht in DaZ auf der Primar- und Sekundarstufe für Schülerinnen und Schüler, die aus einem anderen Sprachgebiet zuziehen (max. 1 Jahr).
  • Aufbauunterricht auf der Primar- und Sekundarstufe für Schülerinnen und Schüler, die ihre Deutschkompetenzen weiterentwickeln und vertiefen müssen, damit sie dem Regelunterricht erfolgreich folgen können (1-2 Jahre).

Die Zuteilung zum DaZ-Unterricht erfolgt durch die Schulleitung auf Grund der Ergebnisse eines Schulischen Standortgesprächs und einer Sprachstandserhebung durch die DaZ-Lehrperson.

Bei besonderen Umständen kann nach der Sprachstandserhebung das zuständige Schulpflegemitglied des Ressorts Sonderpädagogik bei der Schulpflege eine externe Schulung beantragen. Dies betrifft Schülerinnen und Schüler

  • aus einem Kulturkreis mit anderen Schriften
  • im Sekundarschulalter
  • ohne oder mit sehr geringer Schulerfahrung

Kontakt über die Klassenlehrperson Ihres Kindes.

Zugehörige Objekte

Name Beschreibung
Volksschulamt (VSA) des Kantons Zürich
Umfassende Informationen zur Volksschule im Kanton Zürich.
Name
Deutsch als Zweitsprache (DaZ) Download

Fusszeile